Besucht uns auch auf…

Auf dem Gelände des kleinen Vereins „erlebensraum“ im Mettingen machen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung einen „Eselführerschein“, gestalten ein Biotop, füttern Ziegen, spielen, erkunden die Wasserpumpe. Und das alles umsonst und frei. Klingt wie ein Traum? Ja, ist es auch – irgendwie…

Aktion Mensch Hof Erlebensraum Mettingen

Aktion Mensch Hof Erlebensraum Mettingen

Mit dem ehrenamtlichen Projekt hat sich Rentnerin Sabine Schriever, 63, einen Herzenswunsch erfüllt: „Ich wollte Menschen motivieren, wieder hinaus in die Natur zu gehen, miteinander und voneinander zu lernen und viel Spaß in ihrer Freizeit zu haben. Und das alles fernab von hemmenden Vorschriften.“ Kurzerhand gründete sie vor zwei Jahren einen gemeinnützigen Verein und begab sich auf die Suche nach einem geeigneten Gehöft im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen.

Aktion Mensch Hof Erlebensraum Mettingen

Aktion Mensch Hof Erlebensraum Mettingen

Den Hof, auf dem inzwischen Ziegen, Meerschweinchen, Ponys, Esel, Schweine, Enten und Katzen heimisch sind, betreibt die Tierliebhaberin gemeinsam mit ihrem Mann. Doch obwohl das Gelände erst vor einem Jahr eröffnet wurde, hat es bereits großen Anklang gefunden. Immer wieder kommen neue Interessierte und tragen ihren Teil zum Gelingen des Projektes bei. So reicht es für alle – die Tiere haben genug zu essen, und die Besucher erleben hier eine Freiheit und Offenheit, die Seltenheitswert hat. Dabei finanziert sich der Hof allein auf Spendenbasis: „Wir möchten einfach niemanden ausschließen. Hier gibt es keinen festen Eintritt, jeder gibt was er kann.“ Dieser Ansatz gefiel auch der Aktion Mensch, die das Projekt kürzlich mit einer größeren Summe finanzierte. Doch das größte Geschenk sind für die engagierten Betreiber die glücklichen Augen ihrer kleinen und großen Besucher.

Dass Kinder und Erwachsene sich hier sofort wohl fühlen, ist nur verständlich. Schließlich dürfen sie auf dem Hof vor allem eines: Sein wie sie sind. „Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, dass der Nachwuchs sich frei und ohne Zwänge entwickeln kann. Denn was wir brauchen sind Jugendliche, die stark sind und frei und vor allem offen für andere.“ Darum sind auf dem Bauernhof von „erlebensraum“ auch alle willkommen, Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung. Wer dem Projekt einen Besuch abstatten möchte, sollte sich aber nach Möglichkeit anmelden: „Ich möchte gern für alle Zeit haben, vor allem für die Kinder“, sagt Sabine Schriever.

Aktion Mensch Hof Erlebensraum Mettingen

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf der Website des Vereins:

Weitere Informationen zu inklusiven Förderprojekten auf dem Land und in der Stadt erhaltet ihr auf der Website von Aktion Mensch

 


Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular