Besucht uns auch auf…

Knoblauchduft liegt in der Luft! Den verströmen nicht etwa die weißen Knollen, sondern die saftig-grünen Blätter des Bärlauchs. Tolle Rezepte mit dem aromatischen Kraut sowie über 100 weitere Gerichte rund ums „Backen & belegen“ findet ihr in der aktuellen LandEdition

Für das Brot
je 150 g Weizen- und Roggenvollkornmehl
350 g Weizenmehl (Type 550)
350 g Roggenmehl (Type 815)
1 Würfel Hefe
20 g Salz
150 ml lauwarmes Wasser
500 ml Buttermilch
¼ Bund frischer Bärlauch (gehackt oder feine Streifen; alternativ 3 EL getrockneter Bärlauch)
1 EL Olivenöl
3 EL Walnusskerne
10 EL Sonnenblumenkerne
1 Eigelb (Größe M)

Für den Bärlauch-Schafskäse-Aufstrich
400 g Schafskäse
4 EL Olivenöl
2 TL Zitronensaft
3 EL frischer Bärlauch (gehackt oder feine Streifen; alternativ 3 TL getrockneter

Für die Bärlauch-Walnuss-Butter
1 Handvoll frischer Bärlauch (ca. 40 g)
40 g Walnusskerne
1 EL scharfer Senf
4 EL Walnussöl
125 g weiche Butter
Salz
Cayennepfeffer

Für das Brot die Mehle in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln. Das Salz, das Wasser und die Buttermilch hinzufügen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts glatt verkneten. Sollte der Teig zu fest sein, etwas Wasser hinzufügen. Den Bärlauch mit dem Öl verrühren und zugeben. Den Teig nochmals durchkneten.
Die Nüsse hacken und mit den Sonnenblumenkernen zum Teig hinzufügen. Den Teig ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Ein Blech mit Backpapier belegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gründlich durchkneten, dann zu einem Laib formen. Den Laib auf das Blech setzen, mit dem Eigelb bepinseln und mehrmals schräg ca. 0,5 cm tief einschneiden.
Das Brot in den kalten (!) Backofen schieben. Die Ofentemperatur auf 90 Grad (Umluft nicht geeignet) stellen und das Brot ca. 30 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 190 Grad erhöhen und das Brot noch ca. 1 Stunde backen.

Für den Bärlauchaufstrich alle Zutaten gut vermengen. Den Aufstrich im Kühlschrank ca. 4–6 Stunden durchziehen lassen.

Für die Bärlauchbutter den Bärlauch abbrausen und trocken schütteln. Den Bärlauch und die Nüsse grob hacken und beides mit Senf und Öl in einem Mixer zu einer feinen Paste pürieren. Dann die Butter unter die Paste rühren und alles mit etwas Salz und Cayenne-pfeffer abschmecken.

Brot oder Brötchen, herzhaften Belag und hausgemachte, süße Aufstriche: viel mehr braucht es nicht für köstliche Stullen und Leckeres aus dem Ofen. Über 100 Rezepte zum Thema „Backen und belgen“ findet ihr in der aktuellen LandEdition. Das Magazin gibt’s im Zeitschriftenhandel oder online


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular