Besucht uns auch auf…

Diese Brotaufstriche sind fix gemacht, lassen sich beliebig abwandeln und sind zudem deutlich preiswerter als Fertigprodukte.

Brotaufstriche

von links: Feta-Frischkäse-, Tomaten- und Bohnen-Aufstrich

Feta-Frischkäse-Aufstrich

Feta mit einer Gabel zerdrücken, etwa die gleiche Menge Frischkäse und etwas Olivenöl dazugeben und alles gut verrühren. Nach Belieben mit mediterranen Kräutern (z.B. Rosmarin, Thymian, Oregano), fein geschnittenem Knoblauch und Olivenringen verfeinern. Zusätzliches Salzen ist in der Regel nicht nötig.

Tomaten-Aufstrich

Eingelegte getrocknete Tomaten zusammen mit Sonnenblumenkernen pürieren (auf ½ Glas Tomaten ca. 4 EL Sonnenblumenkerne), erst dann fein geschnittene Kräuter (z. B. Rosmarin, Thymian, Oregano) dazugeben und alles gut verrühren. Zusätzliches Salzen ist in der Regel nicht nötig. Anmerkung: Wer getrocknete, nicht eingelegte Tomaten verwendet, weicht diese zuvor in Wasser ein und gibt beim Pürieren Olivenöl dazu.

Bohnen-Aufstrich

1 Glas Kidneybohnen (Abtropfgewicht 240 g) abgießen, Bohnen abbrausen. Zusammen mit etwas Zitronensaft, 3 EL Sonnenblumenkernen und einem ordentlichen Schuss Olivenöl pürieren. Mit fein geschnittenem Knoblauch und Kräutern (z. B. Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Oregano) verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Besonders gut schmecken die Aufstriche auf geröstetem Brot. Je nach gewählten Zutaten verfeinern sie außerdem Pellkartoffeln, Nudeln und andere Gerichte. Ebenfalls eine gute Basis für Brot-Aufstriche sind Kichererbsen und Linsen.

Viel Spaß beim Experimentieren!

 Foto: MSL/A. Doll


2 Kommentare zu “Brotaufstriche selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.