Besucht uns auch auf…

Habt Ihr schon etwas Leckeres für die Oster-Feiertage geplant? Wir haben Euch heute ein paar feierliche Rezepte zu einem Ostermenü zusammengestellt. Eine würzige Kresse-Suppe, ein leckerer Osterbraten mit frischen Gartenkräutern und zum krönenden Abschluss: Fruchtige Rhabarber-Windbeutel. Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest und viel Spaß beim Nachkochen!

bfpreis:C  BSV;

 

Vorspeise:

Kresse-Rahm-Suppe

Für 6 Personen

bfpreis:C  BSV;…………………………………………………………………………………………..

60 g Butter, 50 g Mehl, 200 ml Weißwein, 1,2 l Gemüse-

brühe, 1 Bund Petersilie, 4 Kästchen Gartenkresse,

200 ml Schlagsahne, 2 Eigelb, 1–2 EL Zitronensaft,

Salz, Pfeffer, Zucker, 200 g Crème fraîche

…………………………………………………………………………………………..

1. Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zugeben und unter Rühren kurz anschwitzen. Mit Wein und Brühe ablöschen und bei milder Hitze 10 Min. köcheln lassen. Petersilie grob hacken, 3 Kästchen Kresse schneiden. 2. Kräuter in den Topf geben und alles fein pürieren. Suppe durch ein Sieb streichen und nochmals erhitzen, auf keinen Fall kochen lassen. Sahne mit Eigelb verquirlen und in die Suppe einrühren. 3. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und mit Crème fraîche und der restlichen Kresse garniert servieren.

 

Hauptspeise:

Ochsenlende mit Kräuterkruste

Für 6 Personen

MD1404_KRAMP+GÖL_25#1D6777C…………………………………………………………………………………………..

1 Knoblauchzehe, 50 g gemischte Kräuter (Petersilie, Thymian,

Rosmarin, Basilikum), 120 g Toastbrot, 100 g Butter, Salz, Pfeffer,

Muskatnuss, 1,2 kg Ochsenlende, 30 g Butterschmalz (z. B. Butaris)

……………………………………………………………………………………………

1. Ofen auf 120 °C vorheizen. 2. Knoblauch schälen, Kräuter fein hacken. Toast entrinden und würfeln. Butter schmelzen. Knoblauch, Kräuter und Brot dazugeben und fein pürieren. Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen. 3. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Butterschmalz rundherum anbraten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, Kräuter-Brot-Masse auf der oberen Seite verteilen und andrücken. Auf der 2. Schiene 30–40 Min. garen. Fleisch in Scheiben schneiden und mit den Beilagen servieren. Tipp: den besten Garpunkt erzielen Sie mit einem Bratenthermometer. Bei einer Kerntemperatur von 60°C ist das Fleisch perfekt rosa. 

 

Rotwein-Schalotten

Für 6 Personen

…………………………………………………………………………………………..

500 g Schalotten, 3 EL Johannisbeergelee, 100 ml Portwein,

1 Lorbeerblatt, 200 ml Rotwein, 300 ml Kalbsfond, Salz, Pfeffer,

1–2 EL heller Soßenbinder

…………………………………………………………………………………………..

1. Schalotten pellen, in Streifen schneiden und mit Gelee und Portwein kurz einkochen lassen. Lorbeerblatt und Rotwein zugeben und nochmals 5 Min. köcheln lassen. 2. Fond zugießen und Soße auf etwa die Hälfte reduzieren. 3. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, mit Soßenbinder andicken und zum Fleisch servieren.

 

Petersilien-Kartoffeln

Für 6 Personen

bfpreis:C  BSV;…………………………………………………………………………………………..

750 g kleine Kartoffeln, 40 g Butter, 30 g Mehl, 300 ml Gemüsebrühe,

400 ml Milch, 1 Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskatnuss

…………………………………………………………………………………………..

1. Kartoffeln waschen und mit Schale ca. 20 Min. zugedeckt weich kochen. 2. Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zugeben, kurz anschwitzen und mit Brühe und Milch ablöschen. Unter gelegentlichem Rühren 10 Min. leicht köcheln lassen. Petersilie fein hacken, Kartoffeln abgießen, abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. 3. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Kartoffeln und Petersilie vorsichtig unterheben und servieren.

 

Spitzkohl mit Frühlingszwiebeln

Für 6 Personen

bfpreis:C  BSV;…………………………………………………………………………………………..

1 kg Spitzkohl, Salz, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 40 g Butter,

250 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1–2 EL Zucker

…………………………………………………………………………………………..

1. Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen und Stücke in feine Streifen schneiden. 5 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und abschrecken. 2. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Weißes und Hellgrünes in der Butter glasig dünsten. 3. Den gut abgetropften Kohl zugeben, mit Brühe ablöschen und offen 10 Min. kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig würzen und servieren. Variante: Eine fruchtige Note erhalten Sie, wenn Sie 150 ml der Brühe durch frisch gepressten Orangensaft ersetzen und am Schluss noch Filets von drei Orangen unterheben.

 

Nachspeise:

Windbeutel mit Rhabarber-Kompott

Für 10 Stück

bfpreis:C  BSV;…………………………………………………………………………………………..

50 g Butter, Salz, Zucker, 150 g Mehl, 3 Eier (Größe M),

300 g Rhabarber, 3 EL Zucker, 150 g rotes Johannisbeer-

gelee, 200 ml Schlagsahne, 2 Pck. Vanillezucker

…………………………………………………………………………………………..

1. Ofen auf 200 °C vorheizen. 2. 250 ml Wasser mit Butter, je 1 Prise Salz und Zucker zum Kochen bringen. Topf auf dem Herd lassen und das gesamte Mehl auf einmal hinein- geben. Kräftig rühren, bis sich ein Kloß bildet und auf dem Topfboden ein weißer Film entstanden ist. Etwas abkühlen lassen. 3. Nach und nach die Eier mit den Knethaken des Handrührgerätes einarbeiten und alles mit einem Holzlöffel glatt rühren. 4. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Loch- tülle füllen. 10 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen und auf der 2. Schiene 30–35 Min. backen. Windbeutel danach sofort aufschneiden, damit der Dampf entweichen kann. 5. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke scheiden. Mit Zucker und Gelee aufkochen und unter gelegentlichem Rühren 3–5 Min. garen. Abkühlen lassen. 6. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Windbeutel mit kaltem Kompott und Sahne füllen. Deckel draufsetzen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

 

Hier könnt Ihr eine Einkaufsliste für das komplette Menü als PDF-Dokument herunterladen:

Einkaufsliste Ostermenü Mein schönes Land

Fotos: Kramp + Gölling

 

Habt ihr Lust auf Fisch? Dann haben wir hier ein leckeres Rezept für euch!

Dieser Beitrag wurde von unserer Praktikantin Elena verfasst


Gastautor


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular