Besucht uns auch auf…

Bekocht Ihr zu Weihnachten Eure Lieben? Wisst Ihr schon wie Euer Festtags-Menü aussehen soll? Falls Ihr noch Inspiration braucht: Wir haben ein paar leckere Rezepte gesammelt und ein Weihnachts-Menü für Euch zusammengestellt. Chicorée-Birnen-Salat, Rote-Bete-Gemüse in Zitronen-Lorbeer-Butter oder die Bauern-Ente mit Apfel-Zimt-Füllung – egal ob Ihr nur eine Inspiration für die Vorspeise oder den Hauptgang braucht oder gleich das ganze Menü kochen wollt – wir wünschen Euch viel Spaß beim Kochen, einen guten Appetit und eine schöne Zeit mit Euren Lieben!

Bauernente und Rote-Bete-Salat (Foto: Kramp + Gölling)

Das wird ein Festessen! Mit Bauern-Ente und Rote-Bete-Salat. (Foto: Kramp + Gölling)

 

Chicorée-Birnen-Salat

Für 4 Personen: 2 Chicorée (jeweils ca. 100 g), 2 rote Zwiebeln, 1 Granatapfel, 4 EL Orangensaft, Salz und Pfeffer, 1–2 EL Senf, Zucker, 6 EL Olivenöl, 4 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon), 1 Birne, 1 EL Schnittlauchröllchen

Chicoree-Salat (Foto: Kramp + Gölling)

Chicoree-Salat (Foto: Kramp + Gölling)

1. Vom Chicorée acht Blätter ablösen und beiseitelegen. Restlichen Chicorée halbieren und quer in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

2. Granatapfel halbieren und Kerne herauslösen. Die Hälften über einer Schüssel durch ein Sieb ausdrücken und den Saft auffangen. Diesen mit Orangensaft, Salz, Pfeffer, Senf und 1 Prise Zucker zu einem Dressing verrühren. Das Öl unterrühren.

3. Speckscheiben dritteln, ohne Fett knusprig ausbraten und auf Küchenpapier legen. Birne waschen, schälen, vierteln, entkernen und die Viertel quer in Scheiben direkt in das Dressing schneiden. Zwiebeln, Granatapfel-Kerne und Chicorée-Scheiben unters Dressing heben. Je Teller zwei Chicorée-Blätter mit Salat füllen und mit Speckscheiben und Schnittlauch garniert servieren.

 

Bauern-Ente mit Apfel-Zimt-Füllung 

Bauern-Ente (Foto: Kramp + Gölling)

Bauern-Ente und Rote-Bete-Salat (Foto: Kramp + Gölling

Für 4 Personen: 3 Äpfel, 1 Ente (ca. 2,5 kg), Salz, Pfeffer, 3 Zimtstangen, 2 Zwiebeln, 150 ml Rotwein, 400 ml Entenfond, 3–4 EL dunkler Soßenbinder

1. Ofen auf 160 °C vorheizen. Kerngehäuse der Äpfel ausstechen. Ente waschen, trocken tupfen, innen und außen mit Salzund Pfeffer einreiben. Äpfel mit Zimtstangen füllen und in die Ente stecken. Bauchöffnung danach mit Holzstäbchen verschließen. Zwiebeln halbieren und zusammen mit dem Geflügel aufein tiefes Blech legen.

2. Auf der 2. Schiene von unten braten. Nach 30 Min. Rotwein und Fond dazugeben. Ente ca. 70 Min. garen und immer wieder mit Sud begießen. Dann auf 220 °C hochschalten und etwa 20 Min. knusprig braten. 3. Braten im ausgeschalteten Ofen bis zum Essen warm stellen. Bratensaft durch ein Sieb passieren, Fett sorgfältig abschöpfen und Sud in einem Topf aufkochen. Mit Soßenbinder verrühren und mit Salz und Pfeffer gründlich würzen.

Tipp: Wer zu Weihnachten viele hungrige Gäste erwartet, kann die Apfelfüllung gehaltvoller machen, beispielsweise mit Nüssen, Backobst und Maronen. Oder versehen Sie das Geflügel mit einem Kern aus frischen Pfifferlingen, Zwiebeln, Kartoffeln und Petersilie. Köstlich ist auch ein Brezelknödel-Teig mit in Milch eingeweichtem Laugengebäck vom Vortag, Zwiebeln, Ei und Kräutern nach Wahl.

Rote-Bete-Gemüse in Zitronen-Lorbeer-Butter

Für 4 Personen: 800 g Rote Bete, Salz, 80 g Butter, 3–4 kleine Lorbeerblätter, Pfeffer, Abrieb 1 Bio-Zitrone, 2–3 EL Zitronensaft

1. Rote Bete waschen und in kochendem Salzwasser 30–45 Min. garen. Abgießen, abschrecken, pellen und in Spalten schneiden.

2. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, Rote Bete und Lorbeer zugeben und bei milder Hitze darin 3–5 Min. braten. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und –saft würzen und gemeinsam mit dem Hauptgang servieren.

 

Kartoffelklöße 

Klöße (Foto: Kramp + Gölling

Klöße (Foto: Kramp + Gölling

Für 4 Personen: 1 1/2 kg mehligkochende Kartoffeln, 1/2 altbackenes Milchbrötchen, etwas Butterschmalz, 100 ml Milch, Salz

1. 500 g der Kartoffeln schälen und im Dämpfer ca. 30 Minuten lang weich garen.

2. Inzwischen das Brötchen in kleine Würfel schneiden und in etwas Butterschmalz knusprig anrösten.

3. Die restlichen rohen Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben. Die Kartoffelmasse portionsweise mit einem Küchentuch über einer Schüssel auspressen. Die ausgetretene Flüssigkeit stehen lassen, bis sich die Stärke am Boden abgesetzt hat.

4. Milch aufkochen. Die trockene Kartoffelmasse leicht zerpflücken und zur Milch geben. Wasser von der abgesetzten Stärke abgießen und die Stärke zur rohen Kartoffel-Milch-Masse geben.

5. Die frisch gekochten Kartoffeln pellen und sofort durch die Kartoffelpresse zur Masse drücken. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz abschmecken. Wichtig: Die Masse darf nicht zu fest, aber auch nicht matschig sein.

6. Mit angefeuchteten Händen Klöße formen und in die Mitte jeweils einige

geröstete Brotwürfel drücken.

7. In einem breiten Topf Salzwasser leicht zum Kochen bringen. Klöße ins kochende Wasser legen und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten ziehen lassen.

 

Eiergrog (Foto: Kramp + Gölling)

Eiergrog (Foto: Kramp + Gölling)

Eiergrog 

Für 4 Personen: 4 Eigelb, 2 Eier, 40 g Zucker, 100 ml brauner Rum, 8 EL Eierlikör

1. Eigelb und Ei mit Zucker und Rum über einem heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers ca. 4 Minuten zu einer Creme schaumig verschlagen.

2. Dann den Eierlikör unterrühren, in Gläser füllen und sofort servieren.

 

 

 

Hier könnt Ihr eine Einkaufsliste für das komplette Menü als PDF-Dokument herunterladen:

Einkaufsliste für das Festtagsmenü zu Weihnachten

 

Fotos: Kramp + Gölling


Vanessa Engel


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular