Besucht uns auch auf…

Wir lieben Eis und können selten ohne. Daher gibt es heute wieder ein feines Rezept, diesmal mit roten Beeren und selbst gemachten Waffeln. Wenn es schnell gehen soll, greift einfach zu fertigen Honigwaffeln!

 

Cranberry-Eis mit selbst gemachter Waffel
(Foto: Gräfe und Unzer Verlag/ Fotografin Jana Liebenstein)

 

Cranberry-Eis-Sandwich

Für 8 Portionen (ca. 600 g)

Für die Waffeln: 45 g Butter, 40 g Zucker, 1 Pck. Bourbon-Vanillezucker, 1 Ei (Größe M), 85 g Mehl.
Für das Eis: 200 g frische Cranberrys (ersatzweise TK-Cranberrys oder Sauerkirschen), 80 g Puderzucker, 3 EL Preiselbeer-Konfitüre, 100 g Mascarpone, 100 g Schmand, 80 g Sahne.
Außerdem: Eismaschine, Hörnchen Waffeleisen oder 16 gekaufte, runde Waffeln (ca. 8 cm Ø)

 

1. Für die Waffeln Butter zerlassen, mit Zucker, Vanillezucker und Ei glatt rühren. 60 ml Wasser unterrühren, Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Ca. 1 Std. ruhen lassen.
2. Das Hörnchen-Waffeleisen vorheizen. Pro Waffel 1 TL Teig auf die untere Backfläche geben. Waffeleisen vorsichtig schließen, dabei den Deckel fest andrücken. Waffeln goldgelb backen, herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Teigmenge reicht für ca. 22 Waffeln von ca. 8 cm Ø. Übrige Waffeln dazu knabbern oder zu einem Espresso genießen.
3. Für das Eis Cranberrys abbrausen, abtropfen und trocken tupfen. Mit Puderzucker und Preisebeer-Konfitüre in einem Topf offen zum Kochen bringen und ca. 5 Min. sprudelnd kochen lassen. Dann in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab fein pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen. Mascarpone, Schmand und Sahne mit dem Pürierstab untermixen. Etwas abkühlen lassen und ca. 15 Min. tiefkühlen.
4. Eismasse in die Eismaschine füllen und in ca. 50 Min. cremig fest gefrieren lassen. Je 2 kleine Eiskugeln auf 8 Waffeln verteilen. Je 1 Waffel darauflegen und leicht andrücken. Die Ränder mit einem breiten Messer glatt streichen. Eissandwichs zum Festwerden auf einem Teller ca. 30 Min. in das Tiefkühlfach legen.

Tipp: Statt selbst gebackener Waffeln, kann man auch Honigwaffeln auf die gewünschte Größe zurecht schneiden und dazwischen das Eis geben.

 

Sommerfeeling das ganze Jahr!

Verlockende Rezepte und ein zeitloses Design mit ansprechenden Bildern – das zeichnet „Eis & Sorbets selbst gemacht“ aus. Autorin Christina Richon zeigt darin, wie sich die ganze Palette frostiger Genüsse problemlos zu Hause zubereiten lässt: Milch- und Fruchteis, Sorbets und Parfaits, Granités und Frozen Joghurt. Die leidenschaftliche Köchin, Bäckerin und Kochbuchautorin ist seit mehreren Jahren für namhafte Verlage und Firmen tätig. Dafür hat sie bei Wettbewerben bereits mehrere Preise gewonnen. (Eis & Sorbets selbst gemacht – einfache Rezepte für Milchreis, Parfaits und Eis am Stiel, Gräfe und Unzer Verlag 2014, 128 Seiten, 9,99 Euro)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.