Besucht uns auch auf…

Überall könnt ihr die leuchtend orangefarbenen Kürbis-Früchte momentan kaufen. Grund genug, um sie mal wieder auf den täglichen Speiseplan zu setzen! Am liebsten ist uns der Hokkaido-Kürbis, er lässt sich schnell zubereiten, da er nicht geschält werden muss. Für unsere Rezepte könnt ihr jeden Speisekürbis nehmen. Um sicher zu sein, dass es sich auch um einen solchen handelt, am besten vor jeder Verwendung eine kleine Probe des Kürbisfleisches verkosten. Schmeckt es bitter, sofort entsorgen!

Ziegenfrischkaese mit Kuerbis

Ziegenfrischkäse mit Kürbis schmeckt gut als Aufstrich, z. B. auf Brotchips (Studio Seiffe © 2015 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern)

Ziegenfrischkäse-Kürbis-Aufstrich

Für 4 Personen
Zutaten
150 g Kürbisfleisch, Salz, 150 g Ziegenfrischkäse, Pfeffer, Honig, Rosa Pfefferbeeren zum Garnieren

Zubereitung
1.
Kürbis falls nötig schälen, entkernen, würfeln und in Salzwasser weichkochen. Ein Sieb mit einem Küchentuch auslegen. Den Kürbis in das Tuch abschütten, abkühlen lassen und dann die Flüssigkeit so gut es geht ausdrücken. 2. Das Kürbisfleisch mit dem Frischkäse pürieren, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Mit rosa Pfefferbeeren bestreuen. Mit Brotchips oder frisch gebackenem Baguette servieren.

Saftiges Kürbisbrot

Selbst gebackenes Kürbisbrot mit Butter

Eine Scheibe Kürbisbrot mit Butter ist ein echter Genuss! (Studio Seiffe © 2015 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern)

Für ein kleines Brot
Zutaten
100 ml Milch, 20 g Butter, 1 Prise Salz, 20 g Zucker,
½ Würfel Hefe, 300 g Kürbis, 350 g Mehl, Butter und Mehl für die Form

Zubereitung
1. Milch lauwarm erhitzen, Butter, Salz, Zucker und Hefe zugeben. Kürbis falls nötig schälen, entkernen und raspeln. Mehl und Kürbisraspel in einer großen Rührschüssel vermischen. Wenn die Hefe in der Milch aufgelöst ist, die Flüssigkeit in die Rührschüssel geben und alles miteinander verkneten, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig an einem warmen Ort
ca. 30 Min. gehen lassen. 2. Inzwischen eine Brotbackform erst mit Butter auspinseln und dann mit Mehl bestäuben. Den Teig noch einmal durchkneten und in die Backform legen. Nochmals ca. 30 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 190 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Brot im vorgeheizten Backofen ca. 40–50 Min. backen.

 

 

Buchcover Endlich KürbiszeitDie Kürbiszeit steht vor der Tür! Wie vielseitig und lecker sich der Herbstklassiker zubereiten lässt, zeigt Carina Seppelt in „Endlich Kürbiszeit!“ auf. Neben bewährten Rezepten wie Kürbissuppe oder Ofenkürbis, gibt es viele neue Rezepte, die selbst ein Kürbis-Kenner so noch nicht probiert haben dürfte. (88 Seiten, Jan Thorbecke Verlag, 2015)

Studio Seiffe (c) 2015 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Hier gibt es noch mehr zum Thema Kürbis!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.