Besucht uns auch auf…

Auf dem Blog von Christin kommt man schnell ins Schwärmen. Von herrlichen Gerichten, selbstgemachten Kreativ- und Deko-Ideen bis hin zu Impressionen aus dem Garten ist alles dabei. Wenn man da keine Lust aufs Landleben bekommt… Deswegen möchten wir euch unbedingt unseren neuen Lieblingsblog vorstellen: Landmädchen

Landmaedchen_1024Wer bist du?

Mein Name ist Christin und ich komme aus dem schönen Schwarzwald. Mit meinem Mann und meinen beiden Söhnen wohne ich auf dem idyllischen Land, zwischen Wald und Heide. Neben meinem Hauptberuf im Kindergarten, führe ich ein kleines, feines Nebengewerbe, über welches ich meine handgemachten Produkte wie z.B. Geschenke aus meinem Garten, Dekoratikel oder neuaufgewertete Kleinmöbel verkaufe. Und neben all diesen Dingen schreibe ich dazu noch einen Blog.

Seit wann bloggst du?

In der Bloggerwelt bin ich jetzt schon gute sechs Jahre unterwegs, erst ganz privat, mit einem Onlinetagebuch und später dann schon etwas professioneller mit richtigen Blogthemen und Fotostrecken. Das Bloggen hat sich bei mir von Mal zu Mal verändert, aber jetzt kann ich sagen, dass ich mit meinem Landmädchen-Blog angekommen bin und genau weiß welche Themen mich und meine Leser wirklich interessieren.

Worüber bloggst du?

Auf meinem Blog schreibe ich über mein schönes, buntes Leben auf dem Land. Über meinen Bio-Garten, die Produkte, die ich mit viel Liebe herstelle, und über unser Landhaus, wie ich es einrichte und gestallte.
Außerdem teile ich hin und wieder Anleitungen zum Selbermachen, sowie leckere und gesunde Rezeptideen aus der Landmädchen-Küche.

Was sind deine Lieblingsthemen?

Zu meinem liebsten Blogthemen gehören auf jeden Fall das gesunde Kochen und Backen. Ich habe mich in letzter Zeit viel mit gesunder Ernährung beschäftigt und teile dieses Wissen gerne mit meinen Lesern.
Außerdem berichte ich gerne über meine große Leidenschaft für alte Dinge wie Einrichtungsgegenstände, nostalgische Blechdosen mit schönen Motiven, oder einfach ein altes Holzbrett. Das hübsche ich dann am liebsten im Vintage oder Shabby Look auf, ohne dass es die alten Gebrauchsspuren verliert.

Was bedeutet Landleben für dich?

In aller erster Hinsicht bedeutet mir das Leben auf dem Land ganz viel Ruhe und Gelassenheit. Wenn ich auf meinem Balkon stehe und ins Tal schaue, atme ich tief ein und bin jedesmal dankbar, dankbar dafür hier sein zu dürfen und dafür, dass meine Kinder in einer so schönen Umgebung aufwachsen dürfen. Außerdem finde ich es toll unsere regionalen Bauern zu unterstützen, zu wissen, da steckt Bio drin und das ist gut für mich und meine Familie – das macht für mich das Leben auf dem Land aus.

Und du hast uns etwas Kulinarisches mitgebracht?

IMG_1057Kräuter- und Gewürzsalze:

Im Spätsommer kann man nochmal super Kräuter ernten und daraus ganz einfach leckere und bunte Kräuter- und Gewürzmischungen selber machen, so hat man auch in der kalten Jahreszeit noch was davon. Dafür braucht ihr nur ein par leere Glasmühlen, die kann man sich auch übers Internet bestellen, grobkörniges Meersalz, sowie eure Lieblingskräuter. Am besten eignen sich dafür jene, die nicht viel Wasser benötigen, also Rosmarin, Thymian und Salbei. Ansonsten solltet ihr die Kräuter vorher ein par Tage zum Trocknen aufhängen, da sich sonst das Salz auflöst.
Wer es gern scharf oder fruchtig mag, kann auch getrocknete Chilischoten, bunte Pfefferkörner oder getrockneten Abrieb von Zitrusfrüchten verwenden. Auch getrocknete, essbare Blüten machen sich toll.

IMG_1056In eine Mühle habe ich z.b. grobes Meersalz, Rosmarin und Zitronenabrieb gefüllt, diese Mischung macht sich super zu Fisch oder Gemüse.

Die fertigen Kräutermühlen könnt ihr dann noch mit einem hübschen Etikett versehen.Zusammen mit einem Kräuterbäumchen oder einem Kräutertöpfchen, lassen sich diese Gewürzmühlen auch toll verschenken, vielleicht bei der nächsten Einladung zur Grillparty.

IMG_1059

Viel Freude beim selbermachen,
Euer Landmädchen


Unsere Lieblingsblogs:

  • Der Mein schönes Land Lieblingsblog im Mai: "Die Landfrau"
    Lieblingsblog: Die Landfrau


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.