Besucht uns auch auf…

Wir erhalten immer wieder Mails und Vorschläge und haben uns schon durch jede Menge wunderschöner Blogs rund um das Landleben geklickt. Die Bloggerinnen und Blogger teilen auf toll gemachten Seiten samt ansprechenden Fotos ihre Hobbies und Leidenschaften, oder erzählen von ihrem Leben auf dem Land. Einige Blogs gefallen uns so gut, dass wir sie zu einem “Mein schönes Land Lieblingsblog” küren. Heute möchten wir euch den Blog „Wildes Gartenherz“ vorstellen – hier bloggt, bastelt und fotografiert die Haus-, Hund- und Katzen-Besitzerin Natalie.

 

Wer bist du? Seit wann bloggst du?

Mein Name ist Natalie und bin 35 Jahre alt. Ich arbeite im öffentlichen Dienst als Arbeitsvermittlerin. Vor 5 Jahren bin ich aufs Land gezogen. Seit dem 18.06.2018 blogge ich über mein Gartenleben.  Ich absolviere im Moment ein Fernlehrgang zum Thema „Gartengestaltung“ und einen Lehrgang zur Gartenfachwärtin. Meine Hobby sind Garten, Fotografie, Backen, Aquarellmalerei und meine zwei Hunde Fips und Lulu.

Über was bloggst du?

  • Erdbeerduftrot und Erdbraundreck mit ner Prise Landluftnasengeruch, Himbeerkuchenbackmarathon und Erbsenzählabende.
  • Ich bin eine Weibskraftdame, Scheunenfundstaubgöttin und eine Kopftuchschürzengartenclogsfrau. Und darüber blogge ich.
  • Schwerpunktmäßig ein Gartenblog mit einer Prise Psychologie, Fotografie und DIY.

 

Welche sind deine Lieblingsthemen?

Meine liebsten Topics drehen sich rund  um den Garten, von Pflanzenportraits bis Problemlösungen ist hier alles gemeint. Gerne schreibe ich auch humorvolle Gartenkolumnen, ich liebe es einfach, wenn Gärtner über sich selbst lachen können.

Was bedeutet das Landleben für dich?

Das Landleben bedeutet für mich Realität. Ein kleiner Balkon in der Stadt war nicht mein Ziel. Ich wollte raus aufs Land und hier wohne ich nun im wunderschönen Donnersbergkreis, inmitten von Bauern, Gänsen, Schafen und Hühnern.  Mein Garten hat etwa 1200 qm. Auf diesem Grundstück befindet sich der Gemüsegarten, Obstgarten, die Staudenbeete und ein Hühnergehege mit unseren 8 Vorwerkhühner. Alles wird biologisch angebaut. Der Garten ist auf Tierfreundlichkeit ausgelegt. Bevorzugt baue ich alte Sorten an. Hier erlebe ich die Natur, mit all den Schwierigkeiten, aber euch Höhepunkten.


Landleben ist für mich Zufriedenheit, Ursprünglichkeit, Achtsamkeit und Balance.

Welches Projekt/Rezept hast du unseren Lesern mitgebracht?

Projektmäßig habe ich bisher Bauanleitungen erstellt, zum Beispiel für eine Gartenlaube oder ein Insektenhotel. Kleine DIY-Ideen waren bisher das Bemalen von Pflanztöpfen und das Basteln von Pflanztüten. Im Garten habe ich auch Projekte vorgestellt, wie bspw. der Rasen nach der Hitzeperiode auf den Vordermann zu kriegen ist, oder wie man eine Gierschaufräumaktion startet oder einen „Blumenfeldrand“ in sein Garten pflanzt.

 


Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular