Besucht uns auch auf…

Inge Thoma’s Gartenkolumne im März

Maulwurf

(Zeichnung: Vanessa Engel)

 

EIN MAULWURF (Talpa europaea) gehört zur Familie der Insektenfresser und ist ein überwiegend unterirdisch lebendes Grabtier.

MEIN MAULWURF ist ein echter workaholic. Ganze Hügelketten aus aufgeworfener Erde durchziehen vornehmlich im Frühjahr meinen Garten und zeugen von seiner eifrigen Arbeit unter Tage.

Auch wenn die oberirdischen Ergebnisse seines Tuns nicht unbedingt meinem Empfinden für Ästhetik entsprechen, muss ich diesem kleinen Erdschaufler mit dem samtig schwarzen Pelz Respekt zollen.

Wir haben uns arrangiert, mein Maulwurf und ich: Er wirkt emsig in seinem Tiefbauunternehmen und ich ebne geduldig seine Erdhügel mit dem Rechen ein, schon damit sich der Rasenmäher bei seiner Arbeit nicht „verschluckt“.

Die Grünfläche meines Gartens kann ohnehin keinen Anspruch auf einen gepflegten Rasen erheben. Sie ist eine Wiese, betupft mit den goldgelben Blütenköpfen des Löwenzahns, weiß gesprenkelt mit Gänseblümchen, hier und da durchzogen von himmelblauem Ehrenpreis und eben – Maulwurfshaufen.

MEIN MAULWURF gehört zu meinem Garten. Mein Garten ist sein Zuhause.

 

Mein schönes Land: Inge Thoma's GartenkolumneEIN GARTEN – MEIN GARTEN
Ich habe ein Haus.
In dem wohne und lebe ich. Es ist mein Haus.
Ich mag mein Haus.
Hinter meinem Haus ist ein Garten. Es ist mein Garten.
In dem wohnen und leben viele Freunde.
Meinen Garten liebe ich.

Unsere Kolumnistin Inge Thoma schreibt für Mein schönes Land über ihren Garten und das Leben darin.

Interessiert ihr euch für Igel? Hier schreibt Inge Thoma über ihren stacheligen Mitbewohner.


Gastautor


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.