Besucht uns auch auf…

Unsere Zeitschrift Mein schönes Landhaus liegt für euch ab Mittwoch, den 30. November, bereits mit seiner letzten Ausgabe dieses Jahres an den Kiosken bereit. Die Nummer 6/2016 widmet sich vor allem der Behaglichkeit im heimischen Wohnzimmer, das zur Winterzeit natürlich viel stärker im Mittelpunkt steht als in den wärmeren Monaten zuvor. Wir machen es uns mit stimmungsvollem Licht und weihnachtlichen Accessoires so richtig gemütlich! Hier ein Blick auf die aktuelle Titelseite in das neue Heft:
Titelseite Mein schönes Landhaus 6/2016
Zu unseren zauberhaften Deko-Ideen für Advent und Weihnachten gehört zum Beispiel Zimmerschmuck aus natürlichen Zutaten wie Ästen und Zweigen, Zapfen und Zieräpfeln. Dank Amaryllis sowie anderen vorgetriebenen Zwiebel- und Knollenpflanzen mischt sich dabei auch einiges Blühendes darunter. Speziell für die Festtage gestalten wir mit Schere und farbigem Papier kreative Karten und Tafelschmuck. Apropos, ordentlich getafelt wird zum Jahresende selbstverständlich auch: Unser Weihnachtsmenü lässt keine Wünsche offen, Naschereien wie Plätzchen und Stollen inklusive.
Auf der Suche nach traditioneller Handwerkskunst haben wir diesmal einen Schindelmacher im Schwarzwald besucht, der die kleinen Holzplättchen für Dach und Außenwände tatsächlich Stück für Stück einzeln herstellt – genau so wie schon sein Großvater, der damit den eigenen Hof verzierte. Ein ganz anderes, ebenso seltenes Gewerbe fanden wir in der Münchener Innenstadt: Eine Werkstatt mit Direktverkauf von Posamenten. Gemeint sind hochwertige Quasten, die Raffhaltern oder Borten eine sehr individuelle, gediegene Optik verleihen. Somit passen sie auch zu einem weiteren Thema in unserer Zeitschrift, dekorativen Vorhängen für stilvoll-ländliches Ambiente.
Was in Mein schönes Landhaus niemals fehlen darf: Der Blick in außergewöhnliche Privathäuser mit besonders gelungener Wohnungseinrichtung im ländlichen Stil. Diesmal dabei: Eine norwegische Blockhütte, ein englisches Cottage sowie schwedisches Flair im Sundsvall und, kaum zu glauben, ganz in unserer Nähe im Westerwald. Richtig urig wird es in den Bergen Osttirols, wo eine Familie seit Generationen eine uralte Hofstelle bewohnt.  In Teil 6 unserer Serie „Ein Haus zieht um“ kommen mittlerweile ganze Mauerteile des „Schlössles von Effringen“ an seinem neuen Standort, dem Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, an und werden dort wieder zusammengesetzt.
Einen vollständigen Überblick über unsere aktuelle Ausgabe von  Mein schönes Landhaus gibt euch die folgende Inhaltsseite:
Inhalt Mein schönes Landhaus 6/2016


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular