Besucht uns auch auf…

Ab Mittwoch, den 29. März, liegt das aktuelle Mein schönes Landhaus für euch am Kiosk bereit. Die Ausgabe 2/2017 schenkt euch jede Menge Inspirationen von den verschiedensten Spielarten des Landhaus-Stils aus diversen europäischen Regionen – von Niederbayern über die südwest-französische Dordogne und die holländische Provinz Utrecht bis hin zum schwedischen Östergötland und englischen Bedfordshire. Sinn für Nostalgie und bestimmte Standarts in Sachen Materialwahl verbindet aber alle Versionen des Landhaus-Stils miteinander. Unser großer Titelbeitrag stellt diese Basics für euch übersichtlich zusammen.
Titelseite Mein schoenes Landhaus Ausgabe 3/2017
Für alle unter Euch, die jetzt frischen Schwung in die Wohnungsdekoration bringen möchten, haben wir kreative Ideen zum Nachmachen zusammengestellt. Darunter befinden sich duftige Blütenträume mit dem Flor von Obstbäumen und Flieder, zauberhafte Oster-Deko in Pastelltönen, fröhliche Häkelblumen und schöne Fotomotive auf unterschiedlichsten Gegenständen mithilfe der Transfertechnik. Für das Gestalten von Geschirr mit Porzellan-Malstiften gibt es sogar eine leicht zu übertragende Vorlage mit hübschem Erdbeer-Motiv. Entworfen hat es für uns Helina Tilk, eine estnische Porzellan-Malerin, deren Handwerk wir ausführlich vorstellen.
Mit einem ganz anderen Werkstoff, nämlich Holz, hat es ein weiterer Kunsthandwerker zu tun: Bernhard Bührmann ist Giebelschnitzer, und dies in einer Gegend, die nur so vor lauter prächtiger Fachwerk-Höfe strotzt. Im Artland, der kleinen Region nördlich der niedersächsischen Universitätsstadt Osnabrück, gehört das Beschriften und Verzieren der Holzbalken noch heute zum guten Ton. Die Zeugnisse dieser lebendigen Tradition erfahrt ihr am besten auf einer frühlingshaften Radtour durch die harmonische, überwiegend ebene Landschaft. Wir haben der sogenannten „Giebeltour“ einen eigenen, großen Beitrag gewidmet.
Damit ihr euch für all die Frühlings-Aktivitäten stärken könnt, geben wir euch noch eine ganze Reihe probierenswerter Rezepte an die Hand: Sie reichen von frischem Kräutersalat über Rollbraten, Lachs-Spinat-Auflauf und Roastbeef mit Spargel bis hin zu Süßem wie Pfirsich-Streuselkuchen, Hefeteig-Figuren und Cupcakes.
Ans Eingemachte geht es bereits in Teil 8 unserer Serie „Ein Haus zieht um“. Unter dem frisch aufgesetzten Dach des „Schlössle von Effringen“ sind nun Spengler, Mauerer, Zimmerleute und Stuckateure parallel aktiv. Fortsetzung folgt.
Einen vollständigen Überblick über unser Magazin Mein schönes Landhaus, Ausgabe 2/2017, bietet euch die folgende Inhaltsseite:

Inhalt Mein schoenes Landhaus Ausgabe 2/2017


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.