Besucht uns auch auf…

Die Natur verwöhnt uns mit einer Fülle an Aromen: Bohnen, Zucchini, Tomaten und viel frisches Obst – kaum etwas, was es nicht erntefrisch auf dem Markt oder direkt aus dem Garten gibt. Und was tun mit all den Köstlichkeiten? Die passenden Rezepte findet ihr in der neuen „meine gute Landküche“ – und ein besonders raffiniertes gleich hier…

 

Joghurtdessert mit Honigtomaten

Foto: MLK/ Angela F. Endress; Rezept: Helga Dressel

Foto: MLK/ Angela F. Endress; Rezept: Helga Dressel

Für 4 Portionen

Für die Tomaten
500 g Cocktailtomaten
2 Kardamomkapseln
1 Vanilleschote
1 Sternanis
½ Zimtstange
ca. 2 cm Bio-Zitronenschale
Pfeffer
70 g Honig
170 g Zucker

Die Tomaten abbrausen, putzen, evtl. häuten und auf 5 sterilisierte Gläser (à ca. 200 ml) verteilen.
Kardamom, Vanille, Sternanis, Zimt, Zitronenschale und etwas Pfeffer in einem Mörser zerquetschen. Die Gewürzmischung über die Tomaten geben.
Den Honig mit Zucker und 300 ml Wasser aufkochen. Den Sud heiß über die Tomaten gießen und offen etwas abkühlen lassen. Dann die Gläser verschließen und in einen Topf setzen.
So viel kaltes Wasser angießen, dass die Gläser zu etwa 2/3 darin stehen. Das Wasser aufkochen und die Tomaten ca. 30 Minuten zugedeckt kochen. Den Herd abschalten und die Tomaten auf dem Herd abkühlen lassen. Sie sind ca. 6 Monate haltbar.

 

Außerdem
100 g Bulgur
100 ml Orangensaft
je 1 Prise Zimt-, Anis- & Kardamompulver
200 g griechischer Joghurt (stichfest, 10 %)
1 EL Honig
80 g Sahne
1 TL Vanillezucker
1 Mango

1 Glas Honigtomaten öffnen. Die Tomaten in ein Sieb geben – dabei den Sud auffangen. Die Tomaten klein schneiden.
Den Bulgur mit Tomatensud, Orangensaft sowie Gewürzen in einen Topf geben und kurz aufkochen, dann bei schwacher Hitze ca. 7 Minuten quellen, anschließend abkühlen lassen.
Den Joghurt mit dem Honig verrühren. Die Sahne steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Sahne locker unter den Joghurt heben. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und klein würfeln.
Bulgur, Joghurt, Mango und Tomaten in hohe Gläser schichten. Das Dessert nach Wunsch mit Basilikumblättchen garniert servieren.

 

Die aktuelle Ausgabe von „meine gute Landküche“ findet ihr im Zeitschriftenhandel oder hier.

meine gute Landküche Juli/ August 2018


Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular