Besucht uns auch auf…

Krapfen, auch Berliner genannt, gehören zur Faschingszeit wie Konfetti und Kostüme. Und weil selbstgemacht gleich noch viel besser schmeckt, haben wir hier ein einfaches Rezept für euch.

Zutaten

500 g Weizenmehl
40 g Hefe
50 g Zucker
50 g Butter
7 g Salz
200 g Milch
2 Eier
2 Eigelb
geriebene Zitronenschale
Vanille
Muskatblüte
Marmelade für die Füllun
Puderzucker zum Bestäuben
Butterfett

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Hefe, Zucker, Butter, Salz, Milch, Eigelb, Eier und den Gewürzen einen glatten Hefeteig kneten – die Milch sollte etwas angewärmt sen, damit die Hefe gut arbeiten kann. Den Teig mit einem Tuch abdecken und eine halbe Stunde ruhen lassen.
  2. Teig kurz durchkneten und fingerdick ausrollen. Teiglinge ausstechen und durch Kneten in ddie charakteristische Form bringen. Auf ein Blech legen, das mit Öl bestrichen wurde. Die Teiglinge erneut kurz abdecken und an einen warmen Ort stellen, damit die Hefe weiter gehen kann.
  3. Butterfett auf 165 °C erhitzen. Die Teiglinge vorsichtig ins heiße Fett gleiten lassen. Deckel schließen, sodass der Teig im sich bilenden Dampf nochmal aufgehen kann. Nach etwa 4 Min. umdrehen und wieder 2 Min. im heißen Fett goldgelb backen.
  4. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Spritzbeutel Marmelade einfüllen und mit Puderzucker bestäuben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.