Besucht uns auch auf…

Wenn es mal wieder etwas Deftiges geben soll, dann ist dieser Schinkenbraten genau das Richtige.

Zutaten für 4 Personen

4 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Möhren
1,5 kg gepökelter Schinkenbraten
4 EL Butterschmalz (z.B. von Butaris)
Salz
Pfeffer
2 EL Tomatenmark
5 Brötchen vom Vortag (ca. 300 g)
250 ml Milch
5 Stiele Petersilie
2 Eier (Größe M)
geriebene Muskatnuss
75 ml Orangensaft
2 EL flüssiger Honig
400 g grüne Bohnen
75 g Haselnusskerne
1 EL Speisestärke

Zubereitung:

1. Für den Braten 2 Zwiebeln schälen und vierteln. Knoblauch schälen und mit dem Messerrücken leicht andrücken. Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen. 2 EL Butaris Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Fleisch darin rundherum anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren dazugeben und kräftig anbraten. Tomatenmark dazugeben und ca. 2 Min. mit anbraten. Braten dazugeben und ca. 500 ml Wasser angießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 1/2 Stunden garen.
2. Brötchen in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. 2 Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1 EL Butterschmalz in einem Topf schmelzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Milch erhitzen und mit den Zwiebeln zu den Brötchen geben, verrühren. Zugedeckt ca. 20 Min. ziehen lassen.
3. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Eier verquirlen und mit der Petersilie zu den Brötchen geben. Gut verkneten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Einen großen, weiten Topf mit reichlich Salzwasser aufkochen. Aus der Brotmasse ca. 12 Knödel formen und bei schwacher Hitze ca. 15 Min. ziehen lassen, bis die Knödel oben schwimmen. Herausnehmen und warm halten.

Fotos und Rezept wurden von Butaris zur Verfügung gestellt. Beitrag in Kooperation verfasst.


Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular