Besucht uns auch auf…

Nicht nur Menschen und Tiere – auch Bäume schlafen in der Nacht. Das hat ein internationales Team aus Wissenschaftlern nachgewiesen.

Baum bei Nacht

Die meisten lebenden Organismen zeigen einen Tag-Nacht-Rhythmus. Bereits Charles Darwin hatte festgestellt, dass Pflanzen über Nacht ihre Blätter und Stängel hängen lassen und sprach hierbei von „Schlaf“. Bislang waren Untersuchungen zu dieser Thematik jedoch auf kleine, in Töpfen gezogene Pflanzen beschränkt. Dies wollte das Forscherteam ändern und herausfinden, ob es ein solches Verhalten auch bei Bäumen gibt.

Einflüsse auf das Klima besser verstehen
Über mehrere Tage haben die Wissenschaftler mit Laser-Scannern jeweils einen Baum in Finnland und in Österreich vermessen. Die Ergebnisse zeigten, dass Äste und Blätter ihre Position im Tagesverlauf ändern. Der ganze Baum sinkt nachts zusammen – ein fünf Meter großes Exemplar um zehn Zentimeter. Ihre tiefste Position erreichten die untersuchten Bäume wenige Stunden vor Sonnenaufgang. Ob sie vom Sonnenlicht oder von einer Art innerer Uhr aufgeweckt werden, ist noch nicht geklärt. Sicher ist, dass Pflanzenbewegungen eng mit dem Wasserhaushalt der Pflanzenzellen zusammenhängen. Dieser wiederum wird unter anderem davon beeinflusst, ob Licht für die Photosynthese zur Verfügung steht. Die Wissenschaftler wollen noch weitere Bäume beobachten. Die Erkenntnisse werden helfen, den Einfluss von Bäumen auf das lokale und regionale Klima besser zu verstehen.

Quelle: Pressemitteilung der Technischen Universität Wien

Foto: pixabay/stonfish


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular