Besucht uns auch auf…

Wir entdecken täglich Blogs mit kreativen Deko-Ideen, köstlichen Rezepten, traumhaften Fotos oder hübschen Bastel-Projekten. Hier möchten wir Euch nun regelmäßig unsere Lieblingsblogs vorstellen. Und das Schönste? Unsere Lieblings-Blogger bringen Euch ein tolles Projekt mit. Kerstin von elf19.de macht den Anfang und zeigt Euch, was man aus Tafelfarbe und einer Holzscheibe zaubern kann…

Kerstin Schweiger elf19.de

Wer bist Du?
Hallo, ich bin Kerstin von elf19.de. Zusammen mit meinem drei Männern (zwei kleine und ein großer) lebe ich an der Donau, direkt an der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg.
Geboren bin ich aber im Herzen Bayerns, nur wenige Kilometer vom geografischen Mittelpunkt entfernt. Wer mich sucht, findet mich meistens farbbekleckst im Hobbykeller, mehlbestäubt in der Küche oder inmitten von Stoffbergen an der Nähmaschine.
Dazu kommt meine unstillbare Lust am Sammeln. Auf Flohmärkten, zwischen Büschen und unter Kastanienbäumen finde ich immer Beute, die ich dann glücklich nach Hause schleppe…

Kerstin Schweiger elf19Seit wann bloggst Du?
In dieser Form besteht elf19.de seit Frühjahr 2013, es also ein noch recht junges Blog, das aber täglich gehegt und gepflegt wird und hoffentlich brav weiter wächst.

Wie bist Du zum bloggen gekommen?
Angefangen hat alles vor ca. 6 Jahren als reiner Privatblog. Da die Großeltern unserer Kinder recht weit entfernt wohnen, wollten wir ihnen die Möglichkeit geben, etwas mehr am Alltag ihrer Enkel teilzuhaben. Da ist ein privates Blog schon eine tolle Möglichkeit, Fotos und Geschichten zu teilen.
Als aber dann der kleine Mann Nr. 2 auf die Welt kam, habe ich mir erst mal ein Jahr Pause gegönnt, um mir zu überlegen, wie es mit dem Blog weiter gehen soll. Am Ende habe ich mich entschieden, einen Neuanfang zu wagen und meine vielen DIY-Projekte, die ich alleine oder zusammen mit den Kindern ausprobiere, mit anderen kreativen Leuten zu teilen.
Mit von der Partie sind auch meine Männer, wenn es um die Gestaltung von elf19.de geht. Unser großer Rabauke hat zum Beispiel die Figuren gemalt, die am oberen Bildrand zu sehen sind, und mein Mann ist die erste Anlaufstelle, wenn es mal mit der Technik nicht so klappt, wie ich es will.

Über was bloggst Du?
Mein Blog ist so vielseitig wie meine Hobbys. Wer leckere Rezepte passend zur Jahreszeit, einfache DIY-Projekte, Deko-Ideen, Bastelanregungen für Kinder oder einen Tipp für den nächsten Ausflug/Urlaub sucht, ist bei mir genau richtig.

Welche sind Deine Lieblingsthemen?
Ein besonderes Herzensprojekt sind meine Upcycling-Themen, also Dingen, die man eigentlich wegwerfen wollte, einen neuen Sinn zu geben. Dabei sind z.B. Lichterhäuschen aus PET-Kartons und Windlichter aus Kronkorken entstanden.
Aber natürlich schreibe ich auch gerne über die schönste Nebensache der Welt: leckeres Essen und süße Versuchungen in Form von Törtchen, selbst gemachtem Eis, Desserts. Am besten natürlich mit besten Zutaten aus dem Garten, der Natur oder frisch vom Wochenmarkt. Dafür habe ich auch vor Kurzem den „Sweet Treat Sunday“ ins Leben gerufen. Dabei entsteht jeden Sonntag eine Sammlung feiner Leckereien, die von ganz verschiedenen Blogs passend zur Jahreszeit verlinkt werden.

Was bedeutet das Landleben für Dich?
An einem nebelverhangenen Morgen aus der Haustüre hinaus, und direkt am Feldrand entlang zu gehen, um dort die glitzernden Spinnweben zu bewundern. Mit den Kindern nur mal eben einen kurzen Spaziergang machen, um dann doch mit Hosentaschen voller Kastanien, Haselnüssen, kleinen Wildäpfeln, leeren Schneckenhäusern und anderen Schätzen nach Hause zu kommen.
Die beruhigende Stille, die einen umfängt, sobald man den Wald betritt und den federnden Boden voller Moos unter den Füßen spüren dürfen. Und natürlich die Geselligkeit der Menschen. Hier weiß jeder, wie seine Nachbarn heißen und man hält gerne mal ein kleines Schwätzchen am Gartenzaun.

Welches Projekt hast du unseres Lesern mitgebracht?
Eine beschreibbare Tafel in Form einer Baumscheibe. Perfekt um jahreszeitlicher Deko einen schönen Rahmen zu geben. Aber auch sehr praktisch, um Notizen, Rezepte und vieles mehr festzuhalten!

Kerstin Schweiger elf19

Zutaten: Tafellack, weiße Akrylfarbe, Baumscheibe (gut durchgetrocknet), Schleifgerät oder Schmirgelpapier mit grober Körnung, Kreide, Lumpen
Tafel- oder „Chalkboard“-Farbe gibt es in verschiedenen Farben. Ich habe mich für Anthrazit entschieden – mit diesem dunklen Hintergrund leuchtet das Orange der Kürbisse, die ich als Deko dazu gelegt habe noch schöner! Deine Lieblingsfarbe ist nicht dabei? Tafelfarbe kann man auch leicht selbst herstellen: einfach einen Becher Akryllack im gewünschten Farbton mit ca. 2 EL Zementpulver mischen, schon fertig.
Zuerst wird die Baumscheibe (bekommt man z.B. günstig im Sägewerk) angeschliffen, damit eine schöne glatte Oberfläche entsteht. Dann bekommt eine Seite eine Schicht weißen Akryllack verpasst, dabei sieht es schöner aus, wenn man etwas Abstand zur Rinde lässt. Sobald der Lack getrocknet ist, kommt die Tafelfarbe ins Spiel (am besten in zwei Schichten).
Damit die Baumscheibe nun auch wirklich nach Tafel aussieht, wird nun mit einer weißen Kreide mit der breiten Seite über die gesamte Fläche gerieben und anschließend nur grob mit einem Lumpen wieder abgewischt.
Jetzt ist die Tafel fertig zum Beschriften. Ein Kürbiskuchen-Rezept, ein netter Gruß oder auch die Einkaufsliste haben nun einen urigen Platz gefunden. Ob draußen vor der Tür, oder drinnen – ich bin sicher, die Baumscheibe macht überall gute Laune!

Kerstin Schweiger elf19

Kerstin Schweiger elf19

Viel Spaß beim Werkeln wünscht
Kerstin von elf19.de

 Alle Fotos: Kerstin Schweiger von elf19.de

ME_Logo_Titel

 

Ihr habt auch einen Blog, den wir unbedingt kennenlernen sollten? Dann schreibt uns einfach über unser Kontaktformular und erzählt uns, wer Ihr seid und was Ihr macht. Wir freuen uns auf Eure Zuschriften.


5 Kommentare zu “Unsere Lieblingsblogs: Elf19

  1. Hallo liebes Team, so eine schöne Idee die ich gerne ausprobiere. Ist dieser Tafellack auch für Außenbereiche die dann ungeschützt der Witterung ausgesetzt sind geeignet? Denn bei uns würde so eine Scheibe dann voll der Witterung ausgesetzt sein.

    LG Daniela

    • Liebe Daniela,
      bei mir steht die Tafel unter dem Vordach. Theoretisch kannst Du die Tafel auch ganz offen draußen hinstellen – allerdings wird Dir der erste Regen die Beschriftung wegwaschen ;-) Du kannst allerdings einfach weiße Akrylfarbe und einen dünnen Pinsel zum Schreiben benutzten und dann alles mit einer weiteren Schicht Klarlack versiegeln.

      Viel Freude beim Werkeln & viele Grüße,
      Kerstin

  2. Pingback: {DIY: } Chalkboard Baumscheibe - elf19.de

  3. Tolle Idee zum Nacharbeiten. Nachdem ich schon länger Eure Zeitschrift lese und die Fernsehsendung schaue, bin ich heute auf den Blog von „Mein schönes Land“ gestoßen und finde ich echt gut.
    LG
    Ingrid

    • Liebe Ingrid, vielen Dank für das dicke Lob! Es freut uns sehr, dass dir unsere Arbeit so gut gefällt und wünschen dir auch weiterhin ganz viel Freude damit. Herzliche Grüße aus der Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.