Besucht uns auch auf…

Wer sind die Menschen hinter Mein schönes Land? Wie sind sie Teil der Redaktion geworden? Welche Aufgaben haben sie und was bedeutet ihnen das Landleben? Im zehnten Teil unserer Serie Wir sind das Team von Mein schönes Land stellt sich die Volontärin Nadja vor.

Nadja Juckel

Seit wann bist du bei Mein schönes Land?

Ich bin ganz frisch mit dabei! Meine zweimonatige Mitarbeit ist eine von vier Stationen während meines Volontariats an der Burda Journalistenschule. Und ich kann es kaum erwarten, in „Mein schönes Land“ einzutauchen.

Was hast du vorher gemacht?

Vor dem Volontariat habe ich im hübschen Hildesheim Kulturwissenschaften studiert und mich dabei mit Literatur, Theater, Film und Kunst beschäftigt. Weil ich aber schon früh wusste, dass ich Journalistin werden möchte, habe ich nebenbei für Radio, Fernsehen, Print- und Online-Redaktionen gearbeitet und ein journalistisches Fernstudium absolviert.

Was sind deine Aufgaben in der Redaktion und Lieblingsthemen im Heft?

Da ich mich gerne kreativ austobe, machen mir Do-it-yourself-Themen besonders viel Spaß. Egal ob Basteln, Nähen oder Kochen – Selbermachen ist toll! Zudem bin ich immer wieder fasziniert davon, wie andere Menschen leben und arbeiten. Wohnreportagen und Handwerker-Porträts gehören deswegen zu meinen Favoriten. In den nächsten Wochen werde ich in erster Linie für diesen Blog zuständig sein, was ich super finde! Denn die multimedialen Möglichkeiten, die hohe Aktualität und den Austausch mit Usern im Internet mag ich sehr.

Nadja Juckel

Der Blick von unserer heimischen Terrasse

Was bedeutet das Leben auf dem Land für dich?

Ich liebe das Leben inmitten der Natur: besinnliche Spaziergänge über Felder und Wiesen, atemberaubende Geräuschkulissen, schöne Stunden im Wald, frische Luft und altertümliche Bräuche. Herrlich! Außerdem bedeutet Landleben für mich Familienzeit, denn ich bin in einem kleinen Dorf im Rhein-Sieg-Kreis aufgewachsen. Unser altes Bauernhaus steht direkt am Waldrand und ist nach wie vor mein liebster Platz auf Erden. Seit ich nach dem Abitur ausgezogen bin, habe ich jedoch immer in Städten gelebt. In meiner aktuellen Wohnung in Karlsruhe habe ich aber immerhin einen Wintergarten. Auch wenn ich den Trubel der Großstadt mag, kann ich es kaum erwarten, wieder aufs Land zu ziehen.

 

Was möchtest du unbedingt noch machen?

Ich freue mich darauf, mir auf einem idyllischen Fleckchen Erde ein gemütliches Zuhause einzurichten. Da darf ein großer Garten natürlich nicht fehlen: Ich träume von alten Bäumen, in denen man Eichhörnchen beobachten kann, von einem prächtigen Wildblumenbeet und von viiiel Platz, um Yoga zu machen und zu lehren. Hängematte, Kräutergarten und Slackline wären auch nicht schlecht … und eine malerische Terrasse, auf der ich in Ruhe Artikel, Bücher und Blog-Einträge schreiben kann ; )


Nadja Juckel


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular