Besucht uns auch auf…

Damit das liebe- und sicherlich auch mühevoll zubereitete Weihnachtsgericht einen würdigen Rahmen erhält, haben wir hier eine einfache, weihnachtliche Tisch-Dekoration für euch.

Tischdeko nahFür das Windlicht braucht man zwei Butterbrot-Tüten, ein hohes Einmachglas und ein Band in gewünschter Farbe. Aus einer der Papiertüten stanzt oder schneidet man Sterne aus und stülpt sie dann von unten auf das Glas. Die zweite Tüte kommt darüber, sodass die Sterne schön zur Geltung kommen. Den überstehenden Rand etwas umkrempeln und eine Schleife darum binden.

Beim Kranz bilden Ruten (z. B. Weinrebe) die Grundlage. Sie werden kreisförmig ineinander gewickelt und gesteckt, sodass ein Kran in beliebiger Größe entsteht. Zwischen die Ruten steckt man anschließen verschiedene Naturmaterialien wie Tannengrün, Zapfen sowie Hagebutten oder Zieräpfelchen – fertig ist die Tisch-Deko.

Tipp: Auf großen Esstischen kann man rings um das Arrengement zusätzlich dekorative Nüsse, Zweige und getrocknete Orangenscheiben verteilen.

Und so sah die Deko bei der Weihnachtsfeier von Mein schönes Land aus – natürlich selbstgemacht:


Vanessa Engel


2 Kommentare zu “Festliche Tisch-Deko

  1. Und wohin dann mit dem leckeren Essen???
    Kein Platz mehr für Schüsseln & Co. Wir servieren keine Tellergerichte oder machen extra ein Buffet, das finden wir nämlich ungemütlich, wenn ständig jemand aufsteht um sich noch was zu holen.
    Frohe Weihnachten

  2. Ich finde das Arrangement für eine betriebliche Weihnachtsfeier einfach wundervoll. Eine Buffetform dafür zu wählen ist einfach wunderbar kommunikativ und wenn das Ganze noch so herrlich ländlich-traditionel untermalt wird, ist es bestimmt ein heimeliges Weihnachtsfest gewesen.
    Liebe Grüße zum neuen Jahr, Nicole

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular