Besucht uns auch auf…

Schon beim ersten Blick haben wir uns in die wahnsinnig tollen Aufnahmen und die liebevoll aufeinander abgestimmten Fotocollagen verliebt. Hinzu kamen dann noch herrliche Rezepte, anregende Ideen und eine angenehme Schreibe und unser neuer Lieblingsblog war auserkoren. Wir stellen vor: heimgemacht.

Bärlauch Brioche vom Lieblingsblog heimgemacht

 

ProfilbildWer bist du?

Ich bin Silke vom Blog „heimgemacht„.  Mit meiner Familie (drei Generationen) lebe ich im hohen Norden, an der ostfriesischen Küste, auf dem elterlichen Hof. Wir haben uns dort ein ehemaliges Stallgebäude und eine alte Scheune zu einem Refugium für uns und unsere Tiere umgebaut. Dort befindet sich auch mein Atelier für Maßanfertigungen mit angeschlossener Nähschule. Ich bin Bekleidungsingenieurin, habe aber der großen Modebranche und damit auch der Großstadt vor einigen Jahren den Rücken gekehrt um meinen Traum vom Landleben und eigenem Schneideratelier zu leben. Und dann bin ich vor allem Mutter einer kleinen Tochter und Frau des besten Mannes, waschechte Friesin, leidenschaftliche Gärtnerin, Hobbylandwirtin, Küchenakrobatin, große Tierliebhaberin und einfach ein Landmensch.

vom Lieblingsblog heimgemacht: Deichschafe

Seit wann bloggst du?

Die ersten Blogeinträge gab es 2013. Seitdem blogge ich mal mehr und mal weniger häufig. Der Blog entwickelt sich und das ist sehr spannend und schön. Ich werde z. B. die Seite meines Ateliers www.silkewindt.de komplett dort einfließen lassen, denn ich möchte das zukünftig nicht mehr trennen. Alles findet sich zusammen auf dem Blog und das ist irgendwie sehr schön!

Über was bloggst du?

Bei heimgemacht geht es um Träume und Taten unseres Landlebens. Es ist ein Mix aus Rezepten, Geschichten, Erfahrungen, DIY-Ideen, Anregungen und Tipps rund um unsere naturnahe Lebensweise. Wir leben mit vielen Tieren und großem Garten und in vielen Bereichen als Selbstversorger. Ein großer Gemüsegarten versorgt uns mit frischem Gemüse und 15 Hühner liefern täglich frische Eier. Gänse und Enten gibt es auch. Mein Mann und ich haben außerdem vor ein paar Jahren angefangen eine kleine Gallowayherde aufzubauen. Auf dem Blog erzähle ich von all dem und teile unsere Erfahrungen.

vom Lieblingsblog heimgemacht: CollageUnd dann bin ich eben auch ein kreativer Mensch, mein Herz schlägt für Gestaltung: ob im Garten, auf dem Hof, in der Küche, mit der Kamera, im Schneideratelier… Auf meinem Blog lasse ich die verschiedenen Gestaltungsfreuden zusammenfließen. Außerdem ist der Blog auch eine Motivation, Dinge auch wirklich zu dokumentieren sowohl in Bild- als auch Schriftform. Sei es z. B. die Beschreibung des Entstehungsprozesses unseres Kräutergartens oder der ersten Hausschlachtung. Vieles würde in Vergessenheit geraten und die Bilder irgendwo im Archiv lagern. Auf dem Blog halte ich die Dinge fest und freue mich dann sehr, wenn ich auch andere damit unterhalten, inspirieren und ihnen eine Freude bereiten kann.

vom Lieblingsblog heimgemacht: FedernWas sind deine Lieblingsthemen?

Gutes Essen mit guten Lebensmitteln ist ein großes Lieblingsthema :-) Unsere Küche orientiert sich an den Jahreszeiten. Die verschiedenen Gemüsearten aus dem Garten verleiten dazu, neue Rezepte zu probieren. Wir kaufen kein Fleisch, sondern essen nur das Fleisch von unseren Galloways oder vom eigenen Geflügel. Außerdem ist mein Mann Jäger und versorgt uns mit tollem Wildfleisch. Eines hat sich durch unser Landleben / Selbstversorger-Dasein ganz grundlegend verändert: Früher habe ich mir Rezepte ausgesucht und habe dafür die Lebensmittel gekauft und heute ist es oft umgekehrt! Jetzt überlege ich, was ich mit den uns aus eigenem Anbau zur Verfügung stehendem Gemüse und Fleisch Schönes zubereiten kann. Grundsätzlich ist unsere Küche eher bodenständig und so sind auch die Rezepte auf dem Blog. Es passt also sehr gut, dass ich eine leidenschaftliche Kochbuchsammlerin bin und gern in Magazinen stöbere. Ich probiere immer wieder gern Dinge aus.

vom Lieblingsblog heimgemacht: WirsingsuppeWas bedeutet das Landleben für dich?

Ich mag dieses Lebensgefühl, diese Nähe zur Natur mit dem Garten, dem Hof, den Tieren und den Menschen. Für mich ist das die perfekte Lebensform, vor allem auch für unser Leben als Familie; das hätte ich in der Großstadt so nicht haben können. Das Landleben bietet mir Freiraum und Platz für meine Leidenschaften.

vom Lieblingsblog heimgemacht: Deichlandschaft

Was hast du uns und unseren Lesern denn Schönes mitgebracht?

Weil wir gerade mitten in der Bärlauchsaison sind, habe ich ein Rezept für Bärlauch-Brioche mitgebracht. Lauwarm mit einer leicht gesalzenen Butter schmecken sie ganz besonders köstlich… kalt aber natürlich auch. Sie lassen sich übrigens auch prima einfrieren und sind dann perfekt für die nahende Grillsaison.

Bärlauch Brioche

Rezept für Bärlauchbrioche vom Lieblingsblog heimgemacht

Zutaten:

125 g weiche Butter

1/2 Würfel Hefe

80 ml Milch

500 g Mehl

1 Teelöfel Salz

2 Prisen Zucker

2 Eier

1 rote Zwiebel, klein geschnitten

ca. 70 g Bärlauch, auch klein geschnitten

Zubereitung:
Zutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten, bis ein glatter Teig entsteht und diesen dann an einem warmen Ort abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einer Rolle formen und ca. 16 Brioche bereiten.

So lange der Ofen aufheizt, die Brioche nochmals gehen lassen und dann bei Umluft 160 Grad ca. 20 min backen bis sie eine leichte Bräune haben.


Impressionen von „heimgemacht

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.