Besucht uns auch auf…

Wenn man an Rhabarber denkt, dann hat man gleich diesen herrlich sauren Geschmack im Mund. Aus ihm lässt sich neben feinen Kuchen, Muffins und Kompotts auch leckerer Sirup herstellen. Daraus kann man zum Beispiel fix eine leckere Schorle anrühren, die an heißen Tagen köstliche Abkühlung verschafft.

Rhabarber-Sirup

Zutaten für ca. 450 ml:

500 g Rhabarber
250 ml Wasser
500 g Zucker (z. B. Diamant Sirupzucker)

Zubereitung:

  1. Rhabarber waschen, putzen und in Scheiben schneiden. 500 g abwiegen, mit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und ca. 8–10 Minuten ohne Deckel auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Abkühlen lassen.
  2. Ausgekühlte Rhabarbermasse mit Diamant Sirupzucker verrühren, sodass sich der Zucker löst. Über Nacht abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen.
  3. Danach durch ein Safttuch oder feines Sieb abseihen.
  4. Sirup in einem großen Topf aufkochen und unter Rühren 3–4 Minuten sprudelnd kochen lassen. In heiß ausgespülte Flaschen füllen, gut verschließen und kühl lagern.


Tipps:

Nach Wunsch eine aufgeschlitzte Vanilleschote beim Kochen des Sirups hinzufügen.
Wer Rhabarber nicht so gerne mag, findet eine blumige Alternative im Holunder-Sirup. Und wer Lust auf ein Getränk mit ein wenig Bums hat, für den haben wir zwei fruchtige Liköre im Angebot.

Foto & Rezept: Diamant Zucker


Vanessa Engel


Ein Kommentar zu “Rezept: Rhabarber-Sirup

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz Datenschutzanfrage-Formular